Traffic mit ShortNews generieren

15.06.2010 von Justus

Spätestens seit den Tandler-Vorträgen, denen ich bereits beiwohnen durfte, habe ich ständig das Bedürfnis, „was mit SMO“ zu machen. Der berühmt-berüchtigte Digg-Effekt, mit dem man mit einem Erscheinen auf der Startseite Links im vierstelligen Bereich generieren können soll, wäre doch eine sehr angenehme Möglichkeit, Links zu generieren.

Mein Problem war bisher, dass ich mich kaum mit der Digg-Community auskenne und daher auch nicht weiß, wie die Leute ticken. Meine Englischkenntnisse sind nicht schlecht, aber sich als Fremdsprachler da hineinzuversetzen schätze ich recht schwer ein. Auf jeden Fall würde es also einige Einarbeitungszeit benötigen, auch in Anbetracht der Tatsache, dass ein starker Account beim Veröffentlichen von neuen Stories sehr hilfreich ist.

Also gibt es jetzt erstmal nur ein Experiment und zwar in kleinerem Maßstab: ShortNews.de. Man findet wirklich wenig Erfahrungsberichte im Netz was SEO-Erfolg mit der Plattform angeht, also muss selbst ausprobiert werden.

Ich hatte noch die Domain controversia.de herumliegen, die sich eigentlich ganz gut für den Versuch eignet. WordPress drauf, erstmal mit einem beliebigen Theme und los gehts. Das Konzept: Möglichst aktuelle und reißerische News, die es z.B. bisher nur auf Englisch gibt (Digg! ;)) umschreiben, auf Controversia.de veröffentlichen, einreichen, Besucher generieren und verlinken lassen.
Soweit die Theorie.

Nun erstmal zu ShortNews an sich: Das System unterscheidet sich grundlegend von Digg oder Reddit. Man hat eine Nachrichtenquelle, fasst den Inhalt der Nachricht in mindestens 300 Wörtern zusammen, versieht das dann mit einer Überschrift und sendet die Zusammenfassung ein. Die Zusammenfassung wird dann geprüft. Das läuft dann nicht mehr maschinell, da sitzen – kaum zu glauben – richtige Editoren, die nachschauen ob die selbe Nachricht nicht schon einmal in anderer Form eingeliefert wurde, ob die Quelle glaubwürdig ist, ob die Zusammenfassung der Quelle entspricht, etc. Da kommen dann durchaus auch persönlich verfasste, menschliche Emails zurück, wenn noch etwas nachzubessern ist.
Noch ein Unterschied zu Digg: Es geht um News. Ein Blogpost über die 10 nervigsten Arten von Fußpilz wird da keinen Erfolg haben, aber wenn Megan Fox gestern mit Fußpilz diagnostiziert wurde, ist das schon eher eine Nachricht wert.

Der Versuch läuft jetzt erst seit ein paar Tagen und ich habe gerade erst richtig angefangen. Die Nachrichten, die ich bisher verfasst habe, finden sich hier: ShortNews.de Nachrichten von BongSchlong

Dabei sind vor allem drei, die durchschlagenden Erfolg hatten und längere Zeit auf der Startseite standen und damit einer Menge Traffic ausgesetzt waren:

Daraus leite ich schonmal ab: Die Überschriften sollten einzigartig sein. Tragisch und schwerwiegend ist okay, aber das Alleinstellungsmerkmal ist wichtig. Ich behaupte dass „Sex-Täter vergewaltigt 8-Jährige“ nichtmal halb so erfolgreich gewesen wäre. Mit der Nachricht selbst muss ich noch ein wenig herumexperimentieren, aber meine Vermutung läuft in die Richtung dass man so schreiben muss, dass der Leser noch mehr Hintergrundinfos oder auch Bilder will und auf die Quelle (deine Website) klickt. Content bei der Quelle ist letztendlich also immer noch King.

Interessant wird es bei Bali: 18-Jähriger hatte Sex mit Kuh und fällt in Ohnmacht, während er sie heiratet, denn dort habe ich als Quelle zum ersten Mal controversia.de angegeben. Die Domain ist komplett frisch; die 1.200 Besucher, die im Anschluss an die Veröffentlichung vorbeigeschaut haben, konnten also nur dadurch generiert worden sein. Backlinks kann man damit offenbar auch generieren. Ein kurzer Blick in die Statistik zeigt auf jeden Fall, dass die Besucher von vielen verschiedenen Quellen kommen. Bedenke: Ich habe nichts weiter getan, als die News einzustellen.

Ausblick: Ich werde da auf jeden Fall dranbleiben, noch mehr schreiben und schauen, was sich da noch machen lässt. Vor allem ein authentisches, einzigartiges Design im Zeitungslook muss her und dann schauen wir weiter. Über Fortschritte werde ich berichten.

Hast du schonmal Erfahrungen mit Social News gemacht? Oder bist du ein Digg-König und kannst das besser?



Kommentare

  1. Hey Justus, super Test und immer wieder eine Freude hier zu lesen! Hab dich mal in meine Blogroll aufgenommen. Gruß, Sebastian

  2. Finde ich eine klasse Idee.
    Ich habe dein Blog übrigens über einen Comment bei praegnanz entdeckt. Manchmal klicke ich einfach auf die Namen, um Neues zu entdecken :D

    Wie genau checken denn die Prüfer bei shortnews die Quelle? Sehr seriös sieht controversia nicht aus ^^
    Wäre es nicht besser, in controversia selbst noch die Ursprungsquelle anzugeben? Ich kenne mich da nicht so aus mit dem Urheberrecht und so, aber das scheint dann wohl die sichere Methode.
    Aber zurückverfolgen kann das eh niemand und solange das gut umgeschrieben ist, geht es wohl in Ordnung.

    Bleibe auf jeden Fall dran und sag Bescheid, wenn du Erfolg hast.

    Ich selbst gebe ja zu, dass ich nicht der geeignete Besucher wäre, da es nicht mein NIveau ist.

    Ich habe spaßershalber auch mal ein News verfasst in dieser Art. Ich habe auf digg.com bei der Kategorie odd einen krassen Artikel ausgesucht. Ich poste in hier mal zum Amusement rein. Habe bei deinen Artikeln übrigens mächtig gelacht, die Überschriften sind genial.

    ———

    Mann sammelt über Jahrzehnte seine Fäkalien um damit Frau zu attackieren

    Eine Frau in den USA wurde Angriff einer ganz speziellen Attacke. Auf dem Weg nach Hause trat sie nicht etwa in Hundekot, sondern in menschliche Fäkalien, die ihr der Nachbar in das Treppenhaus gestreut hatte. Der Mann schüttete anschließend noch sein Erbrochenes mit Fäkalien über das Opfer.

    Selbst die Feuerwehr konnte die Sauerei nicht beseitigen und es musste ein Spezialteam für biologische Gefährdung vorbeikommen. Kein Wunder, denn der Mann, der diese unglaubliche Tat begangen hat, sammelte über mehrere Jahre seine eigenen Fäkalien und hatte eine beachtliche Sammlung davon.

    Grund dieses Angriffes war ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit. Der Mann, 69 Jahre alt, wurde mittlerweile festgenommen. Die Streitpunkte selbst waren immer nur Kleinigkeiten, um so überraschender war dieser heftige Angriff.

    http://blogs.seattleweekly.com/dailyweekly/2010/08/neighbor_attacks_woman_with_bu.php

  3. Hey Justus,
    habe deine Website gerade erst entdeckt.
    Warum hast du so lange keine Artikel mehr geschrieben?

    Gruß
    Michael

    1. Müsste die Seite ncronuh auch für Firefox optimiert sein Oder ist das absicht, dass die Seite links am Fensterrand “klebt”?

Schreib deinen Kommentar